So entsteht der eigentliche moralische Notstand, in dem sich die Verwender der ständig neuen geistigen Inhalte – also wir alle – befinden: Wir wissen, dass wir an kreativen Leistungen partizipieren, die wir schätzen, aber wir sehen keinen angemessenen Weg, um unsere Wertschätzung auszudrücken – schon gar nicht durch Zahlung der Preise, die die Verwerter für den Zugang fordern.

Zum geistigen Eigentum – Fremdzündung – Kultur – sueddeutsche.de

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *