Checkdisout: Research, Concepts, Lectures, Inspiration

Hat die Schriftstellerin, die zitiert, ohne die Quelle zu nennen, “geklaut”? Ist der Schüler, der einen Film herunterlädt, ein Dieb? Ich schlage vor, mit der Schauermär vom geistigen Diebstahl aufzuhören. Geist wird nicht gestohlen. Geist wird schlimmstenfalls erschlichen - so, wie man in ein Konzertzelt schleicht und mithört, ohne dafür bezahlt zu haben.

Wow. Krasses Statement aus dem SZ Feuilleton. Würde ich gerne mal wissen, was passiert wenn ich einen SZ Text “erscheiche” und wiederveröffentliche. Und verkaufe.

Zum geistigen Eigentum - Fremdzündung - Kultur - sueddeutsche.de

Leave a Response