Checkdisout: Research, Concepts, Lectures, Inspiration

Weglassen ist auch gut

film-the-blanks1

Wirklich schön und ganz einfach. Wieviel Information brauchen wir, um ein Design, Logo oder Layout zu erkennen? Ja, das kennt man jetzt vielleicht aus der Markftorschung wo einem wildfremde Menschen auf der Strasse in einem angegrabbelten Heftordner Anzeigen von Biermarken unter die Augen halten, die Logos sind wegretuschiert und man sagt dann: "Ach, das kenn' ich mit dem Leuchturm, das ist doch Diebels Alt!".

Was John Taylor mit seiner Fingerübung Film the Blanks macht ist weitaus interessanter. Er retuschiert keine Bierwerbung, sondern abstrahiert Filmplakate. Erstaunlich, wie schnell man anhand von oftmals sehr wenigen Details schon erkennen kann, um welchen Film es sich handelt. (Vorausgesetzt natürlich man kennt den Film und das Plakat!). Reduziert auf Farbe und Form werden die abstrahierten Designs selbst wieder zu kleinen Kunstwerken, die sich sehen lassen können.

Mitraten lohnt sich auf jeden Fall- denn John verlost unter den erfolgreichsten Tippern auf seinem Blog mit Drucken seiner Plakate.

Film the Blanks

Leave a Response